Bernard Fresson 85

les baisers volés aux feux de la chandeleur: Claude Jade, Bernard Fresson

les baisers volés aux feux de la chandeleur: Claude Jade, Bernard Fresson

fressonfresson claude jade bernard fresson„Ich habe keine Lust auf diesen Marc Chandois oder Champois“, nörgelt die renitente Laura, als sie Marc Champenois vorgestellt werden soll, dem Parteifreund ihrer Mutter. Sie haben keinen guten Start, der Provinzlehrer Marc Champenois (Bernard Fresson) und die Medizinstudentin Laura Boursault (Claude Jade), die aus Paris ins winterliche Jura zu ihrer Mutter (Annie Girardot) angereist ist.
Doch schon bald wird aus ihnen, die leidenschaftlich über Politik diskutieren, ein Paar. Ihre Liebe ermutigt Mamouchka, Lauras Vater (Jean Rochefort) zurückzuerobern…

fresson feux de la chandeleur bernard fresson claude jade annie girardot

Mamouchka (Annie Girardot) stellt Laura (Claude Jade) Marc (Bernard Fresson) vor.

Bernard Fresson, Gabriella Boccardo, Bernard Le Coq und Claude Jade

Bernard Fresson, Gabriella Boccardo, Bernard Le Coq und Claude Jade

Claude Jade und Bernard Fresson in "les feux de la Chandeleur" (Kerzenlicht)

Claude Jade und Bernard Fresson in „les feux de la Chandeleur“ (Kerzenlicht)

fresson_bernard claude jade 1972Für „Les feux de la Chandeleur“ lässt Claude Jade 1972 ihre neue Liebe, Bernard Coste, im warmen Rio de Janeiro zurück, um mit zwei anderen Bernards, Bernard Le Coq und Bernard Fresson, im kalten Jura zu drehen. Ein Teil der Besetzung hat seine Familie dabei; Girardot ihre neunjährige Tochter Guilia, der Regisseur Serge Korber seine Frau Marie-Claire und einen Sohn in Giulias Alter und Jean Rochefort wird von seiner polnischen Frau und seinen Kindern begleitet. Girardots Ehemann Renato Salvatori, der für einige Tage aus Rom anreist, lässt sich nicht anmerken, dass Annie und Bernard Fresson seit einiger Zeit eine Affaire haben.

fresson_bernard annie girardot claude jade bernard le coq gabriella boccardo

fresson bernard claude jade annie girardot feux de la chandeleur

Während sich im Film Laura und Marc verloben, kommt Bernard Coste im Februar nach Frankreich. Er und Claude feiern in Dijon ihre Verlobung, nur Claudes Eltern sind anwesend. Als Claude Jade und Bernard Fresson sich in Cannes als Filmverlobte präsentieren, ist „Les feux de la Chandeleur“ Frankreichs offizieller Beitrag im Wettbewerb, geht jedoch leer aus. Immerhin lobt das deutsche Filmlexikon: „Ein sensibel inszeniertes Ehedrama, psychologisch überzeugend ausgelotet und exzellent gespielt.“ Wiederentdeckt werden kann der Film, der in Deutschland zuletzt 1976 im DDR-Fernsehen als „Kerzenlicht“ lief, inzwischen auf DVD, die vor einigen Jahren in Frankreich in der Reihe „Les Classiques Français“ erschien.

Bernard Fresson, Bernard Le Coq, Gabriella Boccardo, Annie Girardot, Claude Jade

„Les feux de la Chandeleur“ war 1972 Frankreichs offizieller Beitrag in Cannes

Bernard Fresson, Gabriella Boccardo, Jean Rochefort, Claude Jade

Bernard Fresson, Gabriella Boccardo, Jean Rochefort, Claude Jade

Heute wäre Bernard Fresson, der am 20. Oktober 2002 in Orsay starb, 85 Jahre geworden.

Claude Jade, Bernard Fresson

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s